World War Z

World War Z

 

GameFeature hat zur Veröffentlichung dieses Tests ein sogenanntes Rezensionsmuster von den Spieleentwicklern/Publishern oder Pressefirmen als Dauerleihgabe erhalten. Wir weisen, darauf hin, dass dieses keinesfalls positive Auswirkungen auf unser Testurteil hat. Dennoch kommen wir der Kennzeichnungspflicht für Kooperationen gem. Rechtsprechung des Landgerichtes Berlin vom 24. Mai 2018 gerne nach. | unentgeldliche Werbung
Offizielle Produktbeschreibung:
Die Menschheit steht am Rande der Vernichtung. Von New York über Moskau bis nach Jerusalem breitet sich die Apokalypse der Untoten immer weiter aus. Zahllose hungrige Zombies ohne Rücksicht oder Furcht überwältigen und infizieren die noch immer kämpfenden Überlebenden des World War Z. Als das Ende naht, schließt sich eine Gruppe abgebrühter Überlebender zusammen und leistet Widerstand. Einzeln ist man leicht zu besiegen. Zusammen können wir vielleicht die Horde erledigen und uns vorankämpfen. Denn unsere Geschichte - die Geschichte der Menschheit - kann nur weiterleben, wenn wir es tun. Die letzten mutigen Kämpfer verbünden sich, um den Zombie-Horden Einhalt zu gebieten und das Überleben der Menschheit zu sichern.
 
 
World War Z ist ein packender, Third-Person-Shooter für Koops mit vier Spielern, bei dem Scharen von Zombies ihre Beute rücksichtslos bei lebendigem Leibe zerfleischen. World War Z - basierend auf dem bekannten gleichnamigen Film von Paramount Pictures - legt den Schwerpunkt auf tempogeladenes Gameplay. In spannungsvollen, überwältigenden und schaurigen Missionen, die gezielt für moderne Konsolen und PC entwickelt wurden, entdecken Spieler neue Handlungsstränge und Charaktere aus der ganzen Welt. Der Schwarm kennt weder Angst noch Gnade. Er wälzt sich vorwärts, um sich auszubreiten und zu fressen. Wehrt euch und feuert euer Arsenal an tödlichen Waffen in die ausschwärmenden Zombies. Spürt den Rausch des Überlebens, wenn ihr den Tod überlistet und erfolgreich gegen eine solche Übermacht besteht. Vernichtet die Untoten mit Raketenwerfern, Maschinenpistolen, Wachtürmen, Geschütztürmen, Granatenwerfern, Stacheldraht und vielem mehr.
 

WERTUNG

  PRO
  + Zombies, Zombies, Zombies...
  + toller Koop-Spaß
  + viele Freischaltungen
  + unterschiedliche Helden
   
  CONTRA
  - uninteressante Geschichte
  - lineare Missionen
  - wenig Abwechslung
  - Left for Dead 3???

Renés Fazit:

Ja, Max Brooks (der Sohn von Filmlegende Mel Brooks) hat einiges Tolles für Zombiefans erschaffen. Sein „Zombie Survival Guide“ ist ebenso lesenswert wie das Episodenbuch „World War Z“ und „Zombieparade“. Leider wurde in der Verfilmung zu „WWZ“ mit Brad Pitt sehr viel verändert, und trotzdem war er gute Unterhaltung. Doch, dass dieser Film als Vorlage für ein Spiel herhält, vor allem viele Jahre nach dem Kinostart, hat mich schon überrascht. Als Fan von Zombiefilmen und Zombiegames habe ich mich aber auf das Spiel gefreut. Wurde ich enttäuscht? Nicht wirklich. Eigentlich bekam ich genau das serviert was ich mir vorgestellt hatte. In unterschiedlichen Szenarien kann man sich mit unterschiedlichen Helden gegen die Untoten zur Wehr setzen. Sehr nett ist auch, dass man seine Fähigkeiten und auch das Waffenarsenal aufleveln kann. Diese Szenarien spielen in unterschiedlichen Städten weltweit, unterscheiden sich aber nur durch die Location und die Helden die man spielen kann. Denn eigentlich hetzt man immer von Punkt A zu Punkt B und erledigt so viele von den Untoten wie möglich. Es gibt zwar Hintergrundgeschichten, diese sind nett aber haben keine besondere Wirkung oder Nachhaltigkeit. So ist es für Einzelkämpfer zwar möglich in der 4er Gruppe loszujagen da die restlichen Teammitglieder mit KI aufgefüllt werden, der richtige Spielspaß kommt aber natürlich vor allem in einer Gruppe mit Freunden auf. Zwar gibt es auch einen PVP in dem ebenfalls Zombies mitmischen, jedoch ist und bleibt der Koop das um und auf bei diesem Spiel. Und man muss schon ehrlich sein. Es wirkt wie ein „Left for Dead 3“. Bis auf das Setting wurde sehr viel übernommen. Allerdings ist es oft besser etwas Bewährtes neu zu interpretieren. Einzelspieler sollten sich überlegen ob sie alleine in einem für Koop ausgelegtem Spiel unterwegs sein wollen. Für Gruppenkämpfer, die gemeinsam Horden wie im Film bekämpfen wollen, und L4D Fans ist das Spiel gut geeignet.


Text Size