Werbung

GameFeature hat zur Veröffentlichung dieses Tests ein sogenanntes Rezensionsmuster von den Spieleentwicklern/Publishern oder Pressefirmen als Dauerleihgabe erhalten. Wir weisen, darauf hin, dass dieses keinesfalls positive Auswirkungen auf unser Testurteil hat. Dennoch kommen wir der Kennzeichnungspflicht für Kooperationen gem. Rechtsprechung des Landgerichtes Berlin vom 24. Mai 2018 gerne nach. | unentgeldliche Werbung
Offizielle Produktbeschreibung:
Sackboy: A Big Adventure tritt die geistige Nachfolge der beliebten LittleBigPlanet-Reihe an und stellt das kultige Maskottchen der Serie nun in den Mittelpunkt. Entwickler Sumo Digital aus Sheffield hatte mit LittleBigPlanet 3 bereits Erfahrungen mit dem gestrickten Held gesammelt. Der kunterbunte 3D-Platformer strotzt vor Überraschungen und kann alleine, aber auch mit bis zu vier Spielern lokal und durch einen später erscheinenden Patch online erlebt werden. Im Koop-Multiplayer-Modus können Spieler auf witzige Art durch ein Emotionensystem miteinander kommunizieren. Individualität kommt durch über 60 Kostüme auf, deren Einzelteile frei miteinander kombinierbar sind. Der berühmte PlayStation-Held Sackboy kehrt mit einem riesigen, spaßigen und hektischen 3D-Multiplayer-Plattform-Abenteuer zurück zur Action – inklusive einer coolen neuen Sackboy-Attitüde! Folgendes geht vor sich: Der heimtückische Vex (ein nahezu mythisches Wesen, das aus Chaos und Furcht geboren wurde) kidnappt Sackboys Freunde und zwingt sie, seinen Auf-den-Kopf-Steller zu bauen.



Dieses absolut gefährliche und diabolische Gerät wird die kunstvolle Welt – ein fantastisches Land reiner Vorstellungskraft und unschuldiger Träume - in einen ausgedörrten, kargen Schandfleck voller Albträume verwandeln. Oh, dieser Schuft! Doch Legenden erzählen von einer Prophezeiung tief im uralten Orden der Strickritter, den legendären Beschützern der kunstvollen Welt. Denn nur die Tapferen, Furchtlosen, Edelmütigen und, ja, Ritterlichen können in einem mit Worten nahezu unbeschreiblichen Rennen gegen die Zeit voller Gefahren und Risiken zur Rettung eilen. So viel Gefahr. Begib dich alleine oder mit deinen tapfersten Freunden in einen Wirbelsturm aus turbulenten Wagnissen in die verschneitesten Berge, die blättrigsten Dschungel, die nassesten Unterwasserreiche und die, äh, weltraumigsten Weltraumkolonien. Besiege Vex. Rette die Sack-Figuren. Rette den Tag. Es ist Zeit, dein Schicksal zu erfüllen, Sackboy. Wollenes Wunderkind und Held aus Sackleinen... erhebe dich, Strickritter.

WERTUNG

PRO
+
 Sackboy ;)
+
 schöne, kreative Level
+ tolle Charaktere
+ gute Steuerung
+
 toller Couch-Koop

CONTRA
-
 niedriger Schwierigkeitsgrad
-
 Online-Koop folgt erst
- statische Kamera
- kein Play-Create-Share


Renés Fazit:

Schon bei seinem ersten Auftritt im Jahr 2008 konnte uns der kleine Sackboy, und natürlich auch das Sackgirl, begeistern. Die 2.5D Level und die vielen Möglichkeiten haben uns stundenlang an die PS3 gefesselt. Nun kommt wieder eine neue Variante auf uns zu. Es gab ja schon Ableger wie z.B. Sackboy’s Prehistoric Moves und LittleBigPlanet Karting, und ohne den typischen Play-Create-Share, also den implementierten Leveleditor, haben wir es diesmal mit einem reinen Jump’n’Run zu tun. Dafür aber das erste Mal in einer 3D Umgebung. Obwohl sich der Beginn in die Länge zieht, dominieren im späteren Verlauf die ganzen Vorzüge. Angefangen von der guten Steuerung, bis zu den tollen Leveln und natürlich den knuffigen Figuren und Charakteren. Auch die Optik und die Sounds und die Musik sind sehr gut. Was bei LBP aber immer schon gut war, war der Koop-Spielspaß. Der lässt auch diesmal jede Menge Familienunterhaltung zu. Lediglich der derzeit noch fehlende Online-Koop trübt den Multiplayer-Eindruck. Insgesamt macht aber auch dieser Titel so viel richtig, um Jump’n’Run Fans stundenlangen Spielspaß zu bieten. Und Sackboy/-girl-Fans sollten sich das Spiel sowieso nicht entgehen lassen.