Evoland Legendary Edition

 

GameFeature hat zur Veröffentlichung dieses Tests ein sogenanntes Rezensionsmuster von den Spieleentwicklern/Publishern oder Pressefirmen als Dauerleihgabe erhalten. Wir weisen, darauf hin, dass dieses keinesfalls positive Auswirkungen auf unser Testurteil hat. Dennoch kommen wir der Kennzeichnungspflicht für Kooperationen gem. Rechtsprechung des Landgerichtes Berlin vom 24. Mai 2018 gerne nach. | unentgeldliche Werbung
Offizielle Produktbeschreibung:
Tritt mit Evoland eine Reise durch die Geschichte des Action-Adventure-Spiels an, auf der es immer neuere Technologien, Gameplay-Systeme und Grafik-Upgrades freizuschalten gibt. Das durch die Kultserien unter den RPGs inspirierte Evoland schlägt die Brücke von Welten in Schwarzweiß bis zur 3D-Grafik und von ATB-Kämpfen zu Bosskämpfen in Echtzeit – und das alles mit der nötigen Prise Humor und jeder Menge Anspielungen auf alte Klassiker. Der Grafikstil von Evoland 2 ändert sich, während du durch die Zeit reist; sein Gameplay entwickelt sich mit fortschreitender Handlung. Im Kern ist es ein waschechtes RPG mit einer tiefgehenden Zeitreisehandlung, in der du die Epochen erforscht, um den Lauf der Geschichte zu ändern. Aber bist du sicher, dass du nicht alles noch schlimmer machst? Mit reichlich Humor und Anspielungen auf klassische Spiele bietet die Evoland-Serie ein wahrhaft episches Abenteuer, das seinesgleichen sucht!
 

WERTUNG

  PRO
  + tolle Spielidee
  + große Abwechslung
  + Spielzeitreise
   
   
   
  CONTRA
  - Teil 1 viel zu kurz
  - fehlender Wiederspielwert
   
   
   

Sebastians Fazit:

Die Evoland: Legendary Edition ist wie gemacht für die Nintendo Switch. Denn die zahlreichen Anlehnungen an verschiedene Videospiele (Genremix) insbesondere an Zelda erinnern doch stark an die alte und gute Nintendo Zeit. Besonders schön, dass Evoland einfach nicht altert und die Ergänzung mit Teil 2 einfach unschlagbar ist. Während der erste Teil eher wie ein Intro wirkt und deutlich zu kurz geworden ist, setzt Teil 2 an den Schwächen des Vorgängers an. Gerade mit Gamepad bzw. Joycons kann man den Helden besser steuern, als es damals noch via Tastatur auf dem PC der Fall war. Die unglaublich gut inszenierte Zeitreise der Videospielgeschichte lässt besonders  die Herzen etwas älterer Gamer umso höher springen. Denn das Spiel bedient sich an vielen Videospielklassikern, wie z.B. Zelda, Secrets of Mana, Diablo, Pacman, Double Dragon, Fire Emblem und sogar Hearthstone. Alles sehr gut präsentiert und gut ins Spielgeschehen eingebunden. Außer des fehlenden Wiederspielwerts kann ich gar nicht viel bemängeln. Gerade in der Kombination von Teil 1+2 ist das Spielgeschehen rund und bietet enormen Spielspaß.