LocoRoco 2 Remastered


LocoRoco 2 Remastered

 

Offizielle Produktbeschreibung:
Rette mit dem LocoRoco den Planeten: Hilf deinem LocoRoco, sich zu jedem Ziel zu fressen, zu rollen, zu singen und zu katapultieren, und sammle unterwegs Bonusgegenstände. Erlebe das heitere Gameplay und die liebenswerte Grafik dieses klassischen Rätsel-Plattformspiels, das jetzt für die PlayStation 4 neu aufgelegt wurde.
 
 
Die bösen Moja-Truppen sind zurück - mit einem tödlichen Lied, das alle Lebewesen auslöscht. Und nur du kannst in diesem für die PS4 in HD überarbeiteten klassischen Puzzle-Plattformer den LocoRoco helfen, die Welt zu retten. Bringe die fröhlichen musikalischen Blobs durch kaleidoskopische Umgebungen essend, rollend und singend ans Ziel, und erwecke den Planeten dabei zu neuem Leben. Spalte dich in mehrere LocoRoco auf oder vereine mehrere Loco Roco, um Aufgaben zu lösen, Geheimnisse zu entdecken und dir deinen Weg durch 25 Level zu bahnen – oder versuche dein Glück bei einem der sechs Minispiele.
 
 

GameFeature Wertungsbereich:
 

86%

PRO

CONTRA

  + schöne zeitlose bunte Spielwelt

 - Zwischensequenzen nicht remastered

  + einzigartiges Gameplay

 - Kameraprobleme

  + schnell erlernbares Spiel

 

 

 

 

 


Renés und Sebastians Fazit:

LocoRoco 2 Remastered sieht einfach so putzig. Im Grunde verbindet man LocoRoco doch immer mit Sonys Handheld PSP, denn das einzigartige Gameplay ist schon bemerkenswert. Wir steuern nur indirekt unsere kleinen Helden indem wir einfach die Spielwelt kippen lassen um demnach die kleinen wuseligen, ballförmigen Wesen durch Schwerkraft rollen zu lassen. Wir bestimmen nur wann sie zu hüpfen haben. Das Prinzip und die Aufmachung funktionieren noch heute. Quietschbunt und mit wunderschönen piepsigen Sounds sowie Musik ist man schnell im Spiel versunken und wippt automatisch mit. Wer jetzt denkt, ach das ist doch nur etwas für Kinder, der irrt sich. LocoRoco ist sicherlich für jedermann ein unterhaltsamer Spaß. Die Frage stellt sich nur, wie lange wir uns unterhalten lassen? Denn die Portierung läuft nicht immer so rund, die Kamera ist wie im alten Game sehr nah dran und dadurch verliert man leicht die Übersicht. Auch die Musik leiert beim beenden der Levels und eigentlich ist das Spiel auch insgesamt viel zu einfach. Die einzige Herausforderung besteht darin, alle Verstecke in den Levels zu finden. Dennoch ist das Preis-/Leistungsverhältnis fair und bietet für rund 15 € sicher ein Menge Spaß.